stack-29047_640Am 31.07.2014 wurden im Rosental und Leipziger Norden Wurststücke gefunden die mit Haken und Nadeln gespickt waren.

Ein Hund der diese Köder gefressen hatte ist verstorben, zwei weitere sind durch Notoperationen gerettet worden.

Es wurde nun ein Kopfgeld/Belohnung für die Ergreifung des Täters in Höhe von inzwischen 500€ ausgesetzt.

Die Belohnung wurde von Nikos Klemm dem Betreiber der “Dogscooter Leipzig“ ausgerufen. Er versucht auch weitere Geldmittel mit T-Shirts (Aufdruck: “Kopfgeld gegen Hundehasser“ oder “Keine Gefahr für Kinder und Hunde“) einzusammeln.

Inzwischen hat ein unbekannter das Kopfgeld auf 1000€ erhöht. Sein Name ist der Leibziger Presse bekannt, er selbst möchte aber aus Angst durch diese Aktion selbst Opfer zu werden anonym bleiben.

Die Aktion ist auf der Seite von “Dogscooter Leipzig“ zu finden.