Mit dem Schäferhund war gegen 18.30 Uhr eine 29-Jährige unterwegs. Sie joggte am rechten Rand der Gemeindeverbindung von Ringschnait in Richtung Bronnen. Links neben ihr lief der Schäferhund. Sportlerin und Hund trugen eine Lampe, damit sie gesehen werden können. Auf einer Anhöhe kam den Beiden ein Auto entgegen. Trotz der Lampe übersah der Fahrer offenbar den Hund. Das Auto erfasste das Tier und verletzte es so schwer, dass es verendete. Angehalten hat das Auto nicht, der Fahrer fuhr einfach weiter. Nach Fahrer und Auto sucht jetzt das Polizeirevier Biberach. Die Ermittler bitten dazu um Hinweise von Zeugen unter der Telefon-Nr. 07351/4470.

Wolfgang Jürgens, Telefon: 0731 188 1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Quelle: Presseportal.de