Na, endlich! Tierquäler Jürgen S. aus Schneeberg ist seine Hunde los! Der Mann hatte die Feuerwehr letzte Woche 15 Minuten lang nicht zu einem Laubenbrand durchgelassen, sie mit seinen drei Hunden bedroht. Als die durch das Geschrei aggressiv wurden, prügelte er brutal auf sie ein.

Mittwochfrüh war Schluss. Unter Polizeischutz rückte das Veterinäramt an – Zugriff!

 

 

Beschlagnahmt wurden in der Wohnung außer den drei Hunden fünf Kröten, ein Frettchen, ein Nymphen- und ein Wellensittich, eine Taube und eine Katze. Alle Tiere kamen in ein Tierheim.

Polizeisprecher Tilo Heinrich (38): „Wir ermitteln wegen Verdachts des Widerstandes gegen Personen, die Vollstreckungsbeamten gleichstehen (Feuerwehr) und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.“