Mitglieder des Vereins “Hundehilfe NRW” wollen mit Futterspenden Gutes tun und Menschen helfen, die ihre Hunde und Katzen nicht mehr ernähren können.

tiertafel
Wenn sie ihre glücklichen Hunde anschauen, erfüllt sie das mit viel Freude. Nicht auszudenken, wenn es den Vierbeinern schlecht gehen würde, oder sie hungern müssten. Die Mitglieder des Vereins „Hundehilfe NRW“ lieben ihre treuen Begleiter. Mit einer Tiertafel möchten sie jetzt auch Vierbeiner glücklich machen, deren Besitzern nicht das nötige Kleingeld haben, um sie zu versorgen. Am Samstag findet die erste Hilfsaktion in Buchholz statt. Es gibt kostenlose Hundenahrung und Spielzeug. An folgenden Terminen sollen auch andere Tiere auf ihre Kosten kommen.

Nachweis der Bedürftigkeit ist nötig

„Leider kommt es in Deutschland immer häufiger vor, dass Menschen Hilfe nötig haben und sich kaum den eigenen Lebensunterhalt leisten können“, sagt Bettina Frisch, zweite Vorsitzende des Vereins, und ergänzt: „Das geliebte Haustier, das schon seit Jahren das Leben teilt, leidet dann mit.“ Menschen, die bereits arbeitslos sind, wolle man mit der Aktion allerdings keinesfalls ermutigen, sich einen Hund anzuschaffen: „Jeder kann durch Arbeitslosigkeit, Krankheit, Unfall, Scheidung oder leider auch Altersarmut in finanzielle Not geraten“, so Frisch.

„Bei der Tiertafel sollen nur jene Spenden erhalten, die das jeweilige Tier schon länger haben“. So müssen alle, die Futterspenden abholen wollen, einen Bedürftigenschein vorzeigen.

Alle elf Mitglieder der Hundehilfe haben sich für die Aktion zusammengetan. „In anderen Städten wie Düsseldorf ist die Tiertafel ein großer Erfolg“, sagt die Vorsitzende Iris Reimer. „Ich denke, es gibt auch hier viel Bedarf“. Um dem gerecht zu werden, haben die Frauen, die sich beim Gassigehen mit ihren Hunden kennengelernt haben, alle Hebel in Bewegung gesetzt. In der Garage von Bettina Frisch lagern derzeit unzählige Pakete Hundenahrung und Spielzeug. Zusammengekommen ist der Vorrat, nachdem die Vereinsmitglieder zu Spenden aufgerufen hatten. „So kamen wir auf etwa 150 Euro, von denen wir einkaufen konnten“, so Frisch. Außerdem habe der Anbieter Fressnapf jede Menge Hundenahrung gespendet.

Auftakt am Samstag in Buchholz

Aus der Garage heraus wollen die Mitglieder alles ans Herrchen beziehungsweise Frauchen bringen. „Das ist aber eigentlich nur für die erste Aktion so geplant“, erklärt Frisch. Die Mitglieder wünschen sich eine Lagerhalle, die Sachen zu lagern und zu verteilen. „Auch eine Kooperation mit dem Tierheim wäre toll“, so die Mitglieder. „Man kann uns gerne ansprechen.“ Dann soll es weitere Termine für Verteilaktionen geben.

pfeil Tiertafel Duisburg