Völklingen: Urlauber lassen Hund im Keller zurück
Augsburg: Hund nach Brand in Augsburg wiederbelebt

Völklingen: Urlauber lassen Hund im Keller zurück

Endlich befreit! Mit traurigen Augen schaut der Mischlingsrüde seine Retter an
Foto: Simon Mario Avenia

In diesem Haus wird der kleine Hund gefunden, nachdem er den ganzen Tag im Keller gewinselt hat
Foto: Simon Mario Avenia

Aus dem Keller eines Wohnhauses in Ludweiler dringt den ganzen Tag lang ein Winseln, eine Anwohnerin entdeckt einen kleinen Hund, der im Keller festgebunden ist und alarmiert den Tierschutz.
Denn: Die Besitzer sind einfach in Urlaub gefahren!
Sarah Kindel (30) vom Tierschutzverein Völklingen: „Der kleine Mischlingsrüde hatte etwas Trockenfutter auf dem Fußboden trübes Wasser und eine schmuddelige Decke zum Schlafen, wir mussten eingreifen.”
Gemeinsam mit der Polizei holen die Tierschützer den Hund aus dem Keller, bringen ihn zu einer Pflegestelle. Kindel: „Wir werden jetzt das Veterinäramt einschalten.“
Derweil ermittelt die Polizei. Eine Sprecherin: „Die Besitzer sind wohl tatsächlich im Urlaub, konnten noch nicht erreicht werden.“

Polizei und Tierschützer holen den Hund aus dem Keller, bringen ihn in Sicherheit
Foto: Simon Mario Avenia

Sarah Kindel (30) vom Tierschutzverein geht mit dem Hund spazieren
Foto: Simon Mario Avenia

Quelle: bild.de

Augsburg: Hund nach Brand in Augsburg wiederbelebt

Nach einem Feuer in einem Augsburger Wohnhaus haben Feuerwehrleute einen Hund erfolgreich wiederbelebt. Das Tier war bei dem Brand am Montagabend aus dem giftigen Rauch gerettet worden, wie die Feuerwehr mitteilte. Es atmete nicht mehr und hatte einen Herzstillstand. Nach der erfolgreichen Wiederbelebung wurde der Hund im Feuerwehrauto zum Tierarzt gefahren.
Zudem kamen zwei Bewohner und ein Feuerwehrmann mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Der Brand war im Wohnzimmer aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen und schnell unter Kontrolle. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro.

Quelle: focus.de