Eppingen: Hunde in Auto zurückgelassen – Besitzer uneinsichtig und aggressiv

Die Beamten waren von einer Frau informiert worden, weil sie sich Sorgen um das Wohlergehen der in Boxen untergebrachten Tiere machte. Eine Streife machte den Hundehalter und seine Lebensgefährtin ausfindig. Den Tieren sei es nicht gut gegangen. Der Hundebesitzer habe sich uneinsichtig und aggressiv gezeigt und die Beamten beleidigt. Er wurde aufgefordert, die Hunde zu versorgen. Nur wenige Stunden später fiel der Mann noch einmal auf. Er müsse nun unter anderem mit Anzeigen wegen Tierquälerei, Ruhestörung und Beleidigung von Polizeibeamten rechnen.

Quelle: dpa