Ein Unbekannter hat in einem Waldstück in Nobitz (Altenburger Land) einen Schäferhund mit einem Messer attackiert und schwer verletzt.

Der Mann habe mehrfach auf das Tier eingestochen, teilte die Geraer Polizei am Dienstag mit. Der Schäferhund sei mit seinen Besitzern in dem Waldstück unterwegs gewesen, als sich ein freilaufender Foxterrier genähert habe. Obwohl sich der Schäferhund laut Zeugenaussagen dem anderen Hund unterwarf, kam der unbekannte Mann plötzlich angestürmt und stach auf das Tier ein. Anschließend sei der Angreifer mit dem Foxterrier unerkannt geflüchtet. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen für den Vorfall vom Sonntag.