achtung_schafeIch habe die “Faxen Dicke”. Und sollten wir nicht alle die Faxen Dicke haben, wenn unsere gut bezahlten Staatsdiener meinen sie müssten ja zuviel arbeiten …. ?

Zu den Vorfällen die sich auf der Hundeinsel Witte ereignet hatten dürfte alles gesagt worden sein. Bis auf die Kleinigkeit , das wir von hundewiesen.com die Idee hatten dort ein Schild aufhängen zu lassen, und sich diese Idee diverse Hundetrainer-/schulen zu eigen machten und mit der Presse dann eins wurden und unsere Idee als Ihre verkauften!

So What, wers nötig hat, kann ja nicht so toll sein wie er sich darstellt! Das ist unsere Meinung dazu!

Die Stadt Hattingen ist ein anderes Kaliber. Während sich wohl das Freizeitzentrum Kemnade dazu bereit erklärt hat ein Schild anzubringen, während der Schäfer eine Beweidung mit Schafen vornimmt, ist die  Stadt Hattingen der Meinung es ist ja soooo viel Arbeit mir dem entsprechenden Schäfer kurzfristig mal Kontakt aufzunehmen,

Ich habe diversen Schriftverkehr geführt und möchte euch nun auf den neusten Stand bringen.

Hier nun meine letzte Mail an die Bürgermeisterin der Stadt Hattingen:

Sehr verehrte Frau Bürgermeisterin,
in letzter Hoffnung wende ich mich nun an Sie um vielleicht ein weiteres größeres Desaster in diesem oder nächstem in Ihrer Stadt abzuwenden.
Wie Ihnen vielleicht bekannt ist gab es am 15.05.2014 ein Zwischenfall auf der sogenannten Hundeinsel Witten zwischen Hunden und Schafen.

Link zum Artikel:

http://hundewiesen.com/archive/2026

Um diesem Vorfall nicht in Witten zu wiederholen schlug ich Ihrer Behörde (Speziell der Ordnungsbehörde) mehrfach vor an den Eingängen der Hundewiese ein Warnschild anzubringen sobald der Schäfer sich nähert. Oder dem Schäfer ein solches auszuhändigen, am besten noch mit einem packen an Kabelbindern, damit er so ein Schild jederzeit selber anbringen kann.
Ich habe auch eine Vorlage in einem Format entworfen das jede beliebige Größe in der Produktion ermöglichen würde. Leider schlug mein Vorlag nicht auf hörige Ohren. Ich hatte eher ein Gefühl das man Arbeit in dieser Richtung liebend gern vermeiden würde. Man müsstet nämlich in der Tat einen einmaligen Kontakt mit dem Schäfer aufnehmen und ihm diese Dinge (Schild und Kabelbinder) aushändigen.
Nach meine Anfrage bekam ich zuerst die Antwort das die Behörde Ordnung nicht zuständig sei, man aber mein Email an die entsprechende Behörde weiterleiten würde. Leider hörte ich von da an nichts mehr. Weder vor der einen noch von der anderen Behörde.
Bei soviel Ignoranz sah ich mich dann gezwungen die WAZ einzuschalten, die aber auch mit einer so was von ganz üblen Antwort abgespeist wurde, das man darüber nur verständnislos den Kopf schütteln konnte.
Sie als gewählte Vorgesetzte aller der involvierten Behörden sind nun meine letzte Hoffnung in dieser Angelegenheit bevor ich mich an die Fernsehsender wenden müsste. Es kann nicht sein, das Behörden, die in Sinne der Bürger handeln sollten, solch ein Verhalten an den Tag legen, und dann solch eine Gleichgültigkeit vertreten dürfen …. das ist ein Gebähren gegen alles was sei sein sollten.

Am Schluss möchte ich Ihnen noch ein paar Links an die Hand geben was mein Anliegen untermauert:

Die Korrespondenz zwischen mir und dem Ordnungsamt Ihrer Behörde, Anfangs adressiert an den Chef des Ordnungsamtes, weitergeleitet an seine Vertretung:
http://hundewiesen.com/archive/2344

Dann der Artikel der WAZ: Mit der bezaubernden Antwort der Stadtsprecherin:

Zitat: “Die gibt Stadtsprecherin Susanne Wegemann gegenüber dieser Zeitung: „Ich weiß nicht, ob er eine Antwort erhalten hat. Wenn, dann würde sie lauten, dass wir kein Schild aufhängen werden, weil das personell viel zu aufwendig wäre.”

Also ich wäre wohl ich meinem Beruf für so etwas gekündigt worden !!

http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/schilder-sollen-schafe-schuetzen-id9444914.html

Alles zusammengefasst muss ich sagen, das ich soviel Inkompetenz wie hier noch nirgendwo angetroffen habe!

Ich hoffe auf eine PERSÖNLICHE Stellungnahme Ihrerseits zu diesen Vorfällen!

Sobald ich eine Antwort bekommen sollte werde ich euch auf dem laufenden halten.