schaeferhundDer deutsche Schäferhund wird immer erwähnt wenn es um ruinierte Rassen geht.

Er war früher ein athletischer 25Kg schwerer Hund. Heute ist er schräg nach unten gezüchtet, wiegt 38Kg und leidet unter HD.

Die Zeiten wo er einen 2,5 Meter hohe Mauer überwinden konnte ist lange vorbei

pitbull

Es ist fast nicht zu glauben das der Bullterrier mal ein handzahmer athletischer Hund war.

Auf seiner Reise zu einem mutiertem Kopf und dickem Abdomen erwarb er auch eine Reihe von Krankheiten wie überzählige Zähne und das zwanghafte Bedürfnis seinen eigenen Schwanz zu jagen.

mops

Der Mops ist eine extrem stumpfnasige Rasse und hat alle Probleme die damit verknüpft sind.

Hoher Blutdruck, Herzprobleme, schlechte Sauerstoffversorgung, schwierige Atmung, Tendenz zur Überhitzung, Zahnprobleme und Hautfaltendermatitis. Der so gewünschte Doppelwirbel ist ein genetischer Defekt, der in einigen Formen ein Lähmungserkrankung begünstigt.

dackel

Um als Dackel funktionieren zu können braucht er Beine und Nacken in er Größe die für ihn Sinn machen.

Sein Hinterteil und sein Nacken wurden größer, die Brust wanderte nach vorne und die Beine schrumpften auf eine solche Größe das es nur noch einen knappen Spalt Freiraum zwischen Brust und dem Boden gibt. Häufig: der Bandscheibenvorfall der zur Dackelähmung führen kann.

bulldogge

Die englische Bulldogge repräsentiert alles was die Qualzucht zu bieten hat.

Das hat solche Konsequenzen, das sie mit einem Durchschnittsalter von 6,25 Jahren versterben.

Eine gesunde Bulldogge gibt es nicht sagt man. Ihr monströsen Proportionen machen eine normale Geburt ohne einen medizinischen Eingriff unmöglich.

boxer

Ein kürzeres Gesicht bedeutet eine Menge Probleme. Der moderne Boxer hat nicht nur ein kürzeres Gesicht, er hat auch noch einen steileren Nacken.

Der Boxer hat wie alle kurznasigen Hunde Schwierigkeiten seine Körperwärme zu regulieren wenn die Außentemperatur hoch ist.

Er hat auch eine der höchsten Krebsraten vorzuweisen.

bernhardiner

Vormals ein nobler Arbeiter, jetzt ein überproportionierter, kurznasiger Bernhardiner.

Diesen Hund wird man nie arbeiten sehen, da er schnell überhitzen würde.

Seine Krankheiten enthalten ein niedriges Augenlied, ein erhöhtes Augenlied, Stockard´s Lähmung, Bluterkrankheit, Osteosarcom, Aphakie und Fibrinogenmangel.

basset

Der Basset wurde tiefergelegt, erlitt Veränderungen an seiner Struktur der hinteren Beine, hat jetzt ein extremes Gesicht, Lendenwirbelprobleme, tränenden Augen, gefährdet für ein niedriges Augenlied und ein erhöhtes Augenlied und wirklich lange Ohren.

Natürlich gibt es noch einige Rassen mehr wo in die falsche Richtung gezüchtet wurde. Meist nur aus dem Antrieb heraus das das Aussehen des Hundes im Auge des Betrachters ästhetischer sei.

Zum Glück gibt es auch noch Rassen die (noch) nicht  in diese Richtung gezüchtet werden. Vielleicht überlegt man es sich, und es wird versucht die eine oder andere Rasse wieder in die Ursprungsrichtung zu züchten. Für einige Tiere wäre das wünschenswert.